Dornröschenschlaf in der Schulpolitik

Gleich in seiner ersten Sitzung in diesem Jahr erörtert der Ausschuss Kultur Schule und Sport die Schulpolitik für die weiterführenden Schulen. In ihrer jüngsten Pressemitteilung äußern die Hanauer Christdemokraten ihre Sorge über fehlende Schulplätze und den in der Vergangenheit nicht erfolgten Ausbau der Schulen. Sie fragen, warum die Schulpolitik in den letzten Jahren in einem Dornröschenschlaf gelegen habe.

Zeichen der Zeit endlich erkannt

Onlineshopping und Onlinehandel sind aus dem Kaufverhalten der Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken. Auf diesen Umstand müssen auch Städte reagieren. Die verstärkte Nutzung von Onlineangeboten zeigt sich nicht erst seit der Pandemie, sondern er ist eine Entwicklung der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung. Hanau schlägt mit dem Aufbau einer Plattform für den Einzelhandel und die Gastronomen einen längst überfälligen Weg ein.

Weihnachtsmarkt in der gesamten Stadt

Bereits in einer Pressemitteilung Ende Oktober bekundeten die Hanauer Christdemokraten ihre Hoffnung auf ein Alternativkonzept zum Hanauer Weihnachtsmarkt, nachdem dieser abgesagt wurde. Durch die Maßnahmen und Beschränkungen im aktuellen Lockdown ist selbst der Konsum von Speisen und Getränken "to go" in der Innenstadt nicht möglich.

CDU Hanau freut sich über Bundesmittel für Sanierung von Comoedienhaus und Badhaus im Staatspark Wilhelmsbad

Für die Sanierung des Hanauer Comoedienhauses sowie des Badhauses im Staatspark Wilhelmsbad stellt der Bund einen Zuschuss in Millionenhöhe bereit. Wie die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert nach der Sitzung des  Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages am Donnerstag mitteilte, sollen 3,75 Millionen Euro in das Comoedienhaus fließen. In die Wiederherstellung des historischen Badhauses will der Bund zusätzlich 3,425 Millionen Euro investieren. 

CDU Hanau würdigt großen Hanauer

Dr. Jürgen Heraeus verkündete in der vergangenen Woche nicht mehr für eine Wiederwahl in die Gremien des Unternehmens Heraeus bereitzustehen. Somit scheidet er planmäßig aus den Funktionen des Vorsitzenden des Aufsichtsrates, sowie des Vorsitzenden des Gesellschafterausschusses der Heraeus Holding GmbH aus. Mit diesem Entschluss endet eine unternehmerische Tätigkeit, die 56 Jahre währte.

CDU-Fraktion erfreut über weitere finanzielle Hilfen des Landes

Mit großer Freude hat die Hanauer Stadtverordnetenfraktion der CDU die Übereinkunft zwischen der Hessischen Landesregierung und den Kommunalen Spitzenverbänden in Hessen zum Umgang mit den Kommunalmitteln des Sondervermögens „Hessens gute Zukunft sichern“ zur Kenntnis genommen. „Diese 3 Milliarden Euro der Landesregierung helfen der Stadt Hanau in schwierigen Zeiten sehr“, so die Fraktionsvorsitzende der Hanauer Christdemokraten Isabelle Hemsley.

CDU Hanau entsetzt über Umgangston in den Sozialen Medien

Schockiert zeigen sich die Hanauer Christdemokraten über den Aufruf eines Nutzers in den Sozialen Medien, Eier auf das Haus des Oberbürgermeisters zu werfen und zudem die Adresse zu veröffentlichen. Die Christdemokraten verurteilen diese Form des Umgangs aufs Schärfste.