Mit ausreichend Bewegung ist das in der Corona-Pandemie so eine Sache. 

Durch das Arbeiten im Homeoffice fehlt mir der alltägliche Weg ins Büro, den ich sonst bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad bewältige. Der Weg vom Fahrradparkplatz ins Büro, der Gang in die Kantine und gelegentliche Besuche von anderen Büros, oder die Teilnahme an Meetings sorgen für eine recht positive Bewegungsbilanz auf meiner Uhr.

Nun aber ist der Weg ins Büro keine fünf Meter weit und somit die alltägliche Bewegungsbilanz alles andere als erfreut über meine Aktivität. Ich versuche daher möglichst viel Bewegung in meinen Alltag zu integrieren. Die Mittagspause nutze ich gerne mal für eine Sporteinheit, gehe Laufen, oder nutze das Spinning-Bike. Manchmal verlege ich die Sporteinheit aber auch in den Abend, oder in den Morgen vor die Arbeit.

Sport nimmt mir für mich schon immer einen großen Teil meines Lebens ein. Seit meinem sechsten Lebensjahr spiele ich im Verein Fußball und habe mich daneben auch in anderen Vereinen betätigt. In meinem Alltag hilft mir Sport beim Abschalten und Kopf freikriegen, oder gibt mir manchmal auch einfach nur ein gutes Gefühl. Besonders schätze ich dabei die Bewegung an der frischen Luft, sei es beim Radfahren, Wandern, oder dem Spazieren gehen.

Neben der sportlichen Betätigung fehlt mir aber aktuell vor allen Dingen die Gesellschaft meiner Mannschafts- oder Sportkameraden. Die Gesellschaft macht für mich den besonderen Reiz des Sports in der Mannschaft aus. Wenn man nach getaner Arbeit in der Kabine zusammensitzt und über Gott und die Welt philosophiert, diskutiert und vor allen Dingen gemeinsam lacht, dann ist das für mich durch nichts zu ersetzen. 

So, wie es mir nach dem Fußball geht, geht es vielen anderen Menschen in Vereinen ebenso. Man hat ein gemeinsames Interesse, das einen in den Verein bringt und den gemeinsamen Nenner bildet. Darüber hinaus gibt es aber noch so viele andere Aktivitäten, die man im Verein wahrnehmen kann und die einem so viel Erfüllung geben können. 

Für mich ist die Gesellschaft der wichtigste Aspekt im Vereinsleben.