CDU Hanau begrüßt die Rücknahme der Kürzungen für freie Träger

03.12.2020, 21:24 Uhr

Die Hanauer Christdemokraten zeigen sich hocherfreut über die Ankündigung aus dem Rathaus, dass endlich die Kürzungen für freie Träger im Sozialbereich zurückgenommen werden.

Für die Träger waren die Kürzungen von 20% im Jahr 2014 ein herber Einschnitt. „Wir freuen uns über den jetzt gegangenen Schritt der Stadt Hanau. Unsere Fraktion hat bereits zu den Haushaltsberatungen 2018/2019 und 2020/2021 den Antrag eingebracht die Kürzungen schrittweise zurückzunehmen. Leider wurden diese Anträge, auch der in diesem Jahr nochmals erneuerte, von Seiten der Koalition abgelehnt“, so die Fraktionsvorsitzende Isabelle Hemsley. Die Christdemokraten könnten nun mit einem Augenzwinkern sagen, dass zumindest der diesjährige Vorstoß die Forderung zur Rücknahme nochmals zu wiederholen der richtige war, aber das Rathaus der CDU natürlich diese positive Nachricht nicht auf die Fahne schreiben wolle. 

„Das Thema und die Arbeit der freien Träger ist jedoch viel zu bedeutsam, als dass man daraus ein Politikum macht. Es ist das richtige Signal für die Arbeit der freien Träger, die unglaublich wichtig für unsere Stadtgesellschaft ist. Gerade in der Corona-Pandemie brechen zudem viele Geldquellen weg “, so der Oberbürgermeisterkandidat Jens Böhringer. 

Die Träger übernehmen in unserer Stadt für die Gesellschaft wichtige Aufgaben zur Förderung der Familien- und Jugendarbeit, zu präventiven Zwecken nach Gewalterfahrungen und Missbrauch und in vielen weiteren Bereichen. Die Christdemokraten möchten auf diesem Weg auch ihren Dank an jenen aussprechen, die sich Tag für Tag einsetzen, zu großen Teilen ehrenamtlich arbeiten und hier eine enorme Stütze für die Gesellschaft sind.